Mein Lebenslauf (absteigend)

Februar 2015 Wiederwahl zum stellvertretenen Vorsitzenden des Ortsverbandes Königs Wusterhausen Y07 im Deutschen Amateur Radio Club e.V.
Mai 2014 Ich nehme keine politischen Ehrenämter mehr war.
Februar 2013 Wiederwahl zum stellvertretenen Vorsitzenden des Ortsverbandes Königs Wusterhausen Y07 im Deutschen Amateur Radio Club e.V.
30.05.2012 Wahl zum Vorsitzenden des Stadtvorstandes "DIE LINKe" Königs Wusterhausen
April 2012 Berufung als sachkundiger Einwohner in den Ausschuss für Soziales, Bildung und Familie der Stadt Königs Wusterhausen durch die Fraktion "DIE LINKE"
Februar 2011 Wahl zum stellvertretenen Vorsitzenden des Ortsverbandes Königs Wusterhausen Y07 im Deutschen Amateur Radio Club e.V.
10.12.2010 erneute Zulassung als Rechtsanwalt
Mai 2010 Wahl zum stellvertretenen Vorsitzenden des Stadtvorstandes "DIE LINKe" Königs Wusterhausen
01.10.2008 Umzug von Schwedt nach Königs Wusterhausen
2003 bis zum 28.09.2008 Abgeordneter im Kreistag Uckermark der "offenen Liste der Linkspartei
1999 bis Dezember 2008 Aufsichtsrattsmitglied der Technischen Werken Schwedt GmbH und den Stadtwerken Schwedt GmbH
1998 bis zum 28.09.2008 Abgeordneter in der SVV Schwedt der "offenen Liste der Linkspartei"
1992 bis 2005 selbstständige Tätigkeit als Rechtsanwalt
1987 Aufnahme der Tätigkeit als Justiziar in der Rechtsabteilung des PCK.s
1987 Erreichung des akademischen Grades "Diplomjurist"
1983 Aufnahme des Jurastudiums an der Karl-Marx-Universität Leipzig
1983 Abitur mit Gut Bestanden
1981 Besuch der Abiturklasse der abendschule in Schwedt
1980 Arbeitsaufnahme in der Telefonzentrale des PCK.s
1980 Abschluß der Lehre als Facharbeiter für Fernsprechvermittlung (Telefonist)
1978 Beginn der Facharbeiterausbildung im Rehabilitationszentrum Karl-Marx-Stadt
1978 Abschluß der 10. Klasse mit der Note Gut
1968 Einschulung in die Blinden und Sehbehindertenschule Königs Wusterhausen
1964 Umzug nach Schwedt
28.01.1962 in Rostock geboren
Zurück